Neuigkeiten 9 Empfehlungen 9 P L O P P . Samstag, 16. Oktober: „Die schlimmsten Märchen von GRRR…!!!“ mit Élodie Brochier, Ralf Peter und Wollie Kaiser im Theater im Viertel (Hof)

Kaum eine literarische Gattung ist so verbreitet wie das Märchen, kaum eine Autorschaft so populär wie die der Brüder Grimm. Den wenigsten aber ist bekannt, dass ein Großteil ihrer im frühen neunzehnten Jahrhundert gesammelten „typisch deutschen“ Kinder- und Hausmärchen von Erzählerinnen mit Migrationshintergrund stammt.
Die französische Künstlerin Élodie Brochier hat aus dem großen Märchenfundus der Brüder Grimm eine erstaunliche Textauswahl getroffen. Die hier gezeigten, wenig bekannten und eher untypischen Märchen zeichnen sich durch besondere Absurdität, Skurrilität oder auch Brutalität aus. Fragmentarisch, zotenhaft oder in sich widersprüchlich muten sie bisweilen regelrecht dadaistisch, ja modern an. Sie werden in deutscher (Ralf Peter) und französischer Sprache (Élodie Brochier) erzählt und mit Instrumentalmusik subtil kommentiert und kontrastiert (Wollie Kaiser). So zielen sie, durchaus im Sinne der berühmten Herausgeber, insbesondere auf ein erwachsenes Publikum ab. „Unsere Sprache ist auch unsere Geschichte.“ (Jacob Grimm). Sie führt in ein Märchenuniversum, wo sich Erinnerungen fortsetzen, in das grausame Universum einer Welt in Unordnung, zeigt die schmerzhaften Metamorphosen hin zum Erwachsensein – aber auch ein nicht mehr los zu werdendes Abbild unserer Welt, welches das Wunderbare offenlegt, das im Alltäglichen nistet.

Bei Regen findet die Veranstaltung im Innenraum des TIV statt.

Foto © Roger Paulet

 

ORT: Theater im Viertel (Hof)
DATUM: Samstag, 16. Okt. um 14h, 15h und 16h

mit Élodie Brochier (Rezitation), Ralf Peter (Rezitation), Wollie Kaiser (Musik)

 

Infos und Termine zu allen PLOPPs bis Oktober im PLOPP-Veranstaltungskalender  [unter www.plopp-saar.de]

 

Illustration: Joni Majer | Grafik: Jennifer Graf

X